Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
 
 

Kunst

 

Werke von 35 Künstlerinnen und Künstlern zu Heiligen und vorbildlichen Personen zeigt das Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten von 7. November bis 18. Dezember.

 

Eine Skulptur des Erzengels Michael ziert eine Brunnenanlage am neu gestalteten Hauptplatz der Stadt Haag im Mostviertel.

 

Als "ungewöhnlich für das Haus" bezeichnet Dr. Gottfried Auer, Rektor des Bildungshauses St. Hippolyt die aktuelle Ausstellung, die derzeit im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten zu sehen ist.

 

Die großen Aufmärsche der Zünfte und Bruderschaften bei Prozessionen und anderen festlichen Anlässen sind Geschichte und können allenthalben noch auf Gemälden und alten Ansichten bewundert werden.

 

Mit einem kunsthistorischen Schmankel kann die derzeit laufende Ausstellung "Original. Kopie? Der Trogerschüler Johann Jakob Zeiller" im Stift Altenburg aufwarten.

 

Johann Jakob Zeiller kam 1733 als "socius" Paul Trogers nach Altenburg. Er selbst wurde am 8. Juli 1708 in Reutte in Tirol geboren und absolvierte seine Ausbildung in Rom, Neapel und Wien.

 

Kirche und Kunst seien wichtige Partner, weil sie sich beide mit Themen befassen, die das Begreifliche übersteigen. So Bischof DDr.

 

"Ikonen halten uns den Himmel offen". So P. Leo Thenner, Stiftspfarrer in Gurk, Ikonenexperte und selbst Ikonenmaler vor der Vereinigung Christlicher Unternehmer bei einem Vortrag am 4.

 

Vor 250 Jahren starb der Barockmaler Daniel Gran in St. Pölten. Ihm ist nun die Sonderausstellung "Grandezza" im Diözesanmuseum St. Pölten gewidmet.

 

Das Wandbild mit Engelbert Dollfuß, Bischof Michael Memelauer und Julius Raab in der Prandtauerkirche St. Pölten hat seit Wochen für Diskussionen gesorgt.

Seiten

Subscribe to RSS - Kunst