Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
Banner Kopfstand
 
 

Jungschar

 

Die Katholische Jungschar bietet heuer wieder die zwei Grundschulungen "Move up" und "BasiX" für die Arbeit mit MinistrantInnen- und Jungschargruppen an.

 

Eine wahre Mini-Großveranstaltung: Über 2.100 Ministrantinnen und Ministranten aus über 130 Pfarren strömten am Pfingstdienstag ins Stift Zwettl, zum 18. MINITAG der Katholischen Jungschar der Diözese St. Pölten. Als Höhepunkt des Tages feierte Diözesanbischof Alois Schwarz mit den Kindern und Jugendlichen einen Gottesdienst zum Thema „Das Leben ist bunt wie ein Regenbogen“. Dabei würdigte der Bischof den Einsatz der Ministranten für die Kirche und die Pfarren: „Ihr seid ein Segen für dieses Land“, so der Bischof in seiner Predigt und weiter: „Seid einander ein Segen, steht zusammen und sagt Gutes zueinander.“

 

Die Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten lädt am Pfingstdienstag, dem 11. Juni 2019, zum 18. Mal zum MINITAG, dem Großevent für alle Ministrantinnen und Ministranten der Diözese. Erwartet werden, diesmal im Stift Zwettl, wieder bis zu 2.500 TeilnehmerInnen. Für interessierte MinistrantInnen-Gruppen gibt es noch ein paar Restplätze: Anrufen unter 02742/324-3354. Alle Infos: stp.jungschar.at

 

Dreikönigsaktion startet Kampagne gegen ausbeuterische Kinderarbeit
Kindern in Österreich geht es gut. So gut, dass sie sich für andere stark machen können. Zum Beispiel als Sternsinger/innen. Jahr für Jahr ziehen sie durchs Land und sammeln und singen für Notleidende. Wenn die Kronen und Sterne verstaut sind, geht die Arbeit der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar das ganze Jahr über weiter. Sternsinger-Spenden unterstützen 500 Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika. Aber der Einsatz für eine gerechte Welt geht übers Spendensammeln hinaus.

 

Beim Ministrantenturnier "Fair Kick" der Diözese St. Pölten im Stift Melk erspielte die Pfarre Scheibbs den Sieg: sowohl bei den älteren als auch bei den jüngeren Jahrgängen. insgesamt nahmen 20 Teams teil - darunter auch von der Katholischen Jungschar und von der Katholischen Jugend.

 

… und uns recht von Herzen freu’n

Der hl. Nikolaus wird bald von Haus zu Haus ziehen, um Familien zu besuchen, oder an öffentlichen Plätzen, wie Christkindlmärkten und Kaufhäusern gesichtet werden. Der hl. Nikolaus (er war im 4. Jhdt. Bischof von Myra) ist einer der wenigen Heiligen, der heute in seiner Kleidung gegenwärtig wird. Sein Besuch wird herbeigesehnt. Ein Grund dafür sind die Geschenke und mit wachsendem Alter die Frage, wer unter dem Bischofsgewand steckt. Doch liegt die Spannung auch wesentlich in der Bedeutung seiner Figur.

 

Wegen seiner Liebe zu den Kindern und seiner Hilfsbereitschaft ist der Heilige Nikolaus in den Familien, aber auch in Pfarrheimen, Kindergärten und anderen öffentlichen Räumen gerne gesehen. Die Katholische Jungschar bietet gemeinsam mit der Katholischen Männerbewegung am Montag, 19. November von 18 bis 21 Uhr eine Nikolausschulung in der Pfarre St. Pölten-Viehofen an.

 

Das Kaleidio ist das größte Jungschar- und MinistrantInnenlager der Kath. Jungschar Österreichs und findet von 7. bis 13. Juli 2019 in Schwaz in Tirol statt. Die Anmeldung ist bereits auf www.kaleidio.at möglich.

 

354 Minis aus unserer Diözese waren bei der internationalen MinistrantInnenwallfahrt von 29. Juli bis 4. August in Rom dabei - insgesamt waren es 60.000. Jetzt sind sie wohlbehalten mit mehreren Bussen zurückgekehrt. "Besonders gefallen hat das Österreichertreffen mit rund 3500 Minis aus allen Bundesländern und die Audienz bei Papst Franziskus", berichtet Victoria König von der Katholischen Jungschar der Diözese St. Pölten. Der Papst gab den jungen MinistrantInnen mit auf den Weg, sich für den Frieden einzusetzen.

 

Die Katholische Jungschar bietet heuer wieder die zwei Grundschulungen "Move up" und "BasiX" für die Arbeit mit MinistrantInnen- und Jungschargruppen an.

Seiten

Subscribe to RSS - Jungschar