Banner Kopfstand
 
 

Jugend

 

Die Katholische Jugend der Diözese St. Pölten möchte Jugendpfarrgemeinderäte und jene, die Verantwortung für Kinder- und Jugendpastoral übernehmen, unterstützen. So soll ein kostenloses Startpaket mit hilfreichen Materialien, Informationen und Tipps die neue Aufgabe erleichtern.

 

Für 10., 11., 12. und 14. August 2018 plant das Jugendhaus Stift Göttweig wieder eine hochkarätige Jugendtheaterproduktion, die im wunderbaren Ambiente von Stift Göttweig aufgeführt wird. Jugendhaus-Leiterin Martina Reisinger: „Nach den Erfolgen der Produktionen Nathan der Weise im Jahr 2016 und Jedermann im 2014 gibt es wieder großes Interesse an einem anspruchsvollen Stück. Wir haben uns für 'Cyrano de Bergerac' von Edmond Rostand entschieden.“ Dafür werden ab sofort jugendliche SchauspielerInnen und MusikerInnen bis 15. Juli 2017 gesucht.

 

Am Freitag, dem 12. Mai, ging in Horn die Verleihung der Papst-Leo (Jugend)Preise über die Bühne. Landesrätin Barbara Schwarz, Bischofsvikar Gerhard Reitzinger und der Abt vom Stift Altenburg, Thomas Renner OSB, die Preisträgerinnen sowie viele weitere Menschen kamen zu diesem besonderen Festakt.

 

Seitenstetten, 08.05.2017 (dsp) Die Katholische Jugend (KJÖ) Österreich hat einen neuen ehrenamtlichen Vorsitzenden. Der Oberösterreicher Harald Rechberger (27) ergänzt in den nächsten zwei Jahren das Leitungsteam, dem Sophie Matkovits und Matthias Kreuzriegler weiterhin angehören, teilte die Jugendorganisation mit. Rechberger wurde von den 60 Delegierten der KJÖ-Bundeskonferenz in Seitenstetten gewählt und tritt an die Stelle von Vera Hofbauer, deren zweijährige Amtsperiode auslief. Kreuzriegler wurde in seiner Funktion bestätigt.

 

Für Schulklassen ab der 7. Schulstufe bietet die Katholische Jugend der Diözese St. Pölten in Kooperation mit den Jugendhäusern Orientierungstage (OT) bzw. Gemeinschaftstage (GT) an, wo sich die SchülerInnen mit Fragen des Lebens und Glaubens auseinandersetzen können.

 

35 TeilnehmerInnen kamen am 22. April ins Pfarrzentrum Amstetten-St. Marien zum Frühjahrsplenum der Katholischen Jugend (KJ) der Diözese St. Pölten, das sich diesmal dem Thema „Pfoa – und weida!?“ widmete. Spannende neue Methoden, ein intensiver Austausch, Best Practice Beispiele aus den Pfarren und die Möglichkeit, sich bei der Jahresplanung intensiv einzubringen, wurde den engagierten Jugendlichen aus den Pfarren geboten.

 

Alle Jugendlichen ab 13 Jahren sind am 6. Mai zu einer etwas anderen Wallfahrt eingeladen. Vom St. Pöltner Hauptbahnhof (Treffpunkt um 7:10 Uhr am Bahnsteig 12+13) gehts mit dem Zug nach Wienerbruck und von dort zu Fuß mit einigen Stationen durch die Ötschergräben nach Mariazell. Retourfahrt mit dem Zug, Ankunft in St. Pölten um ca. 19:30 Uhr.

 

Beim Weltjugendtag in Krakau rief Papst Franziskus alle Jugendlichen auf, sich vom Sofa zu erheben und etwas zu bewegen. Bei der Diözesanjugendmesse (DJM) macht die Katholische Jugend genau das zum Thema – ganz nach dem Motto: isso vs. damawos.

 

Rund 150 Jugendliche in der Arbeitswelt präsentierten Anfang April ihre Visionen zu fairer Arbeit im Parlament und zeigten, welche große Bereitschaft sie haben, sich aktiv an politischen Prozessen zu beteiligen und sich für ihre Rechte einzusetzen. Aus der Diözese St. Pölten nahm die Lehrlingsstiftung Eggenburg mit 14 Jugendlichen an den Workshops und den Abschlusstagen teil und zeigte sich begeistert.

 

Das Seitenstettner Jugendhaus Schacherhof lädt zur „etwas anderen“ Osternacht. „Der Stein ist weg“ - unter diesem Motto wird heuer eine besondere Osternacht im Jugendhaus Schacherhof in Seitenstetten gefeiert.

Seiten

Subscribe to RSS - Jugend