Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
Banner Kopfstand
 
 

Ausstellung

 

Eine Landesausstellung "im Herzen Europas" will die kommende Landesschau 2009 werden.

 

Die Verbindung von Christentum und zivilisierter Lebensweise stellte für die Missionare in Nordamerika im 18. und 19. Jahrhundert eine untrennbare Einheit dar.

 

Die großen Aufmärsche der Zünfte und Bruderschaften bei Prozessionen sind bereits Geschichte.

 
 

Als "ungewöhnlich für das Haus" bezeichnet Dr. Gottfried Auer, Rektor des Bildungshauses St. Hippolyt die aktuelle Ausstellung, die derzeit im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten zu sehen ist.

 

Mit einem kunsthistorischen Schmankel kann die derzeit laufende Ausstellung "Original. Kopie? Der Trogerschüler Johann Jakob Zeiller" im Stift Altenburg aufwarten.

 

Johann Jakob Zeiller kam 1733 als "socius" Paul Trogers nach Altenburg. Er selbst wurde am 8. Juli 1708 in Reutte in Tirol geboren und absolvierte seine Ausbildung in Rom, Neapel und Wien.

 

Das Leben der Indianer, ihre religiösen Riten und Bräuche, ihre Kultur aus der Zeit vor der ersten Begegnung mit Europäern bis zur Gegenwart - abseits weithin bekannter Karl May-Romantik - wird bei

 

Kirche und Kunst seien wichtige Partner, weil sie sich beide mit Themen befassen, die das Begreifliche übersteigen. So Bischof DDr.

 

Der niederösterreichischen Künstlers Vinzenz Schreiner zeigt erstmals eine Ausstellung mit Weihnachtskrippen und sakraler Kunst im Foyer des NÖ Landhauses in St. Pölten.

Seiten

Subscribe to RSS - Ausstellung