Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
 
 

Jugendliche beweisen: soziales Engagement trotz physical distancing möglich!

Erfolgreicher Abschluss der #Challenge9aus72. Online-Challenge der Katholischen Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit youngCaritas ermöglichte soziales Engagement Jugendlicher in Zeiten von Corona.

„Ich bedanke mich bei allen Jugendlichen, die sich in diesen herausfordernden Zeiten für andere eingesetzt und gezeigt haben, dass soziales Engagement trotz physical distancing möglich ist,“ zeigt sich Magdalena Bachleitner, ehrenamtliche Vorsitzende der Katholischen Jugend Österreich begeistert.

Von 12. September bis 22. November setzten hunderte Jugendliche und viele Schulklassen ein Zeichen für Solidarität und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Auch in der Diözese St. Pölten machten zahlreiche Jugendliche mit. Dabei konnten die TeilnehmerInnen auf www.challenge9aus72.at aus insgesamt 72 Aufgaben neun Challenges wählen und diese alleine oder in Kleingruppen umsetzen.

So überarbeiteten Jugendliche z.B. alte Kleidungsstücke damit sie wieder getragen werden können, backten Kuchen für NachbarInnen und kauften für ältere NachbarInnen ein, verteilten zu Allerheiligen Kerzen auf leerstehenden Gräbern oder gaben Nachhilfe für MitschülerInnen. Auch im Bereich Nachhaltigkeit absolvierten Jugendliche einige Challenges. So berichtet eine Teilnehmerin aus Vorarlberg: „Ich habe in unserem Fluss eine Flurreinigung durchgeführt und ganz schön viel Müll herausgezogen. Gummistiefel, Alkoholflaschen, Plastik, unglaublich, was dort alles herumlag.“

Auch Caritas Präsident Michael Landau zeigt sich beeindruckt: „Ich möchte den Jugendlichen im Namen vieler Menschen in Caritas Einrichtungen danken. Zusammenhalt und füreinander da sein, das ist es worauf es jetzt ankommt. Durch euer Engagement und eure Kreativität habt ihr in herausfordernden Zeiten ein Stück geholfen. Ich denke da beispielsweise an die Freude, die über hundert Briefe einer Schulklasse in unseren sozialen Einrichtungen ausgelöst haben.“

„Viele kleine Gesten der Solidarität entfalten eine großartige Wirkung,“ ist Magdalena Bachleitner überzeugt und resümiert: „Mit der #Challenge9aus72 ist es uns als Gesellschaft gelungen, trotz Abstandhaltens näher zusammenzurücken.“

Hinter den Kulissen wird bereits an der nächsten Sozialaktion gearbeitet. Im Herbst 2021 soll „72 Stunden ohne Kompromiss“ stattfinden. Das Vorbereitungsteam arbeitet schon intensiv an einem Hygiene- und Sicherheitskonzept, damit Österreichs größte Jugendsozialaktion von 13. bis 16. Oktober 2021 erfolgreich durchgeführt werden kann.