Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
Banner Kopfstand
 
 

Katholische Jungschar läuft, hüpft und fährt für Menschenrechte

Unter dem Motto „Human Rights - Run for it! 10.000 Kilometer für die Menschenrechte“ lädt die Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten am 15. Juni zum Einsatz für Menschenrechte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Am St. Pöltner Rathausplatz können Schulklassen, Sportgruppen und Passant/innen zwischen 10 bis 15 Uhr teilnehmen. Egal ob Longboard, Fahrrad oder mit Sackspringen – jede/r kann sich einbringen.

„Niemand darf durch Sportgroßereignisse zu Schaden kommen! Und als Zeichen dafür sporteln wir symbolisch von Österreich nach Rio und wieder zurück, bis sich das Internationale Olympische Komitee (IOC) unserer Forderung anschließt: Kein Mensch darf unter Olympischen Spielen leiden. Denn: Menschenrechte sind olympisch! Mach mit und sammle auch du Kilometer der Solidarität!“, so Bettina Griessler von der Katholischen Jungschar, Dreikönigsaktion.

Zusammenfassung:
„Human Rights - Run for it! 10.000 Kilometer für die Menschenrechte“
Wann: 15. Juni 2016 von 10:00 bis 15:00 Uhr
Wo: am Rathausplatz St. Pölten
Teilnehmen können Schulklassen, Sportgruppen (bei Gruppen wird um Anmeldung erbeten: 02742/3243354) aber auch Passant/innen. Seid dabei, und sammelt mit uns die Kilometer bis nach Rio: Egal ob Longboard, Fahrrad oder mit Sackspringen - jeder kann sich einbringen! Sportgeräte stehen zur Verfügung, können aber auch selbst mitgebracht werden!

Mehr Informationen zum Hintergrund: www.menschenrechte-sind-olympisch.at

Foto: Bettina Griessler und ihr Team von der Katholischen Jungschar laden am 15. Juni zum Einsatz für Menschenrechte auf den St. Pöltner Rathausplatz