Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
 
 

Über € 1000 für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge beim Solidaritätsmarsch der Kath. Jugend gesammelt

Beim diesjährigen Solidaritätsmarsch marschierte eine Gruppe aus Amstetten in der Nacht von 13. auf 14. Mai 30 Kilometer nach Mariazell – und das sogar bei strömendem Regen, Hagel und Gewitter. Die Mühe hat sich gelohnt!

Bei der Spendenaktion am Vormittag (Christ Himmelfahrt) sammelte die Pilgergruppe mit Unterstützung von weiteren Jugendlichen aus St. Pölten vor der Basilika € 1006,87 für die Wohngruppe UMF! Diese Einrichtung der Emmausgemeinschaft St. Pölten betreut unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die teilweise alleine nach Österreich gekommen sind. In der Wohngruppe erfahren sie Schutz und Geborgenheit, mit dem gesammelten Geld werden jetzt zum Beispiel Schulausflüge mitfinanziert.

Zum krönenden Abschluss feierte Pater Florian Ehebruster, geistlicher Leiter des Jugendhauses Schacherhof, mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Solimarsches einen stimmungsvollen Gottesdienst in der Basilika Mariazell.

„Es war wieder eine tolle Erfahrung, sich aktiv für andere einzusetzen und solidarisch zu sein mit jungen Menschen, die in ihrem jungen Alter schon Zeugen von Krieg und Gewalt wurden“, resümiert Carina Hammerl von der Katholischen Jugend.