Banner Kopfstand
 
 

Spendenübergabe: Katholische Jugend sammelte über 1000 Euro für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Beim traditionellen Solidaritätsmarsch – einer Jugendnachtwallfahrt nach Mariazell – sammelt die Katholische Jugend (KJ) der Diözese St. Pölten jedes Jahr Spenden für ein Jugendprojekt: heuer kamen € 1006,87 zusammen. Aufgrund der aktuellen Flüchtlingstragödie entschied sich die KJ dafür, die „Wohngruppe UMF“ in St. Pölten finanziell zu unterstützen – nun wurden die Spenden übergeben.

Die Einrichtung der Emmausgemeinschaft St. Pölten betreut unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die alleine nach Österreich gekommen sind. In der Wohngruppe sind zurzeit 12 Burschen unter anderem aus Syrien, Somalia und Afghanistan im Alter zwischen 9 und 16 Jahren untergebracht. Großen Wert legen die Betreuerinnen und Betreuer auf einen geregelten Tagesablauf. So besuchen alle öffentliche Schulen in St. Pölten, spielen in ihrer Freizeit Fußball und kochen gemeinsam. „Das Geld wird in der Wohngruppe gut gebraucht und und wir freuen uns, ihnen mit € 1006,87 unter die Arme greifen zu können“, so Carina Hammerl von der Katholischen Jugend der Diözese St. Pölten.

Foto (v.l.n.r.): Leiterin der UMF-Wohngruppe Brigitte Drexler, Michael Weinstabl, KJ-Referentin Carina Hammerl, Michael Hohenecker, Sabrina Koller, Sozialpädagogin Martina Glaubacker