Banner Kopfstand
 
 

Jugendhaus Stift Göttweig gibt seit 10 Jahren jungen Menschen Raum

„Wir geben jungen Menschen Raum.“ Sein zehnjähriges Bestehen feierte das Jugendhaus Stift Göttweig am 12. Juni 2015 im Rahmen eines bunten Festes gemeinsam mit Abt Columban Luser, Hausleiterin Martina Reisinger, Jugendhausseelsorger P. Benjamin Schweighofer, dem Direktor der Pastoralen Dienste Sepp Winklmayr und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie zahlreichen Kindern und Jugendlichen.

Nach der Schließung des Konviktes der Göttweiger Sängerknaben im Jahr 1999 aufgrund von Nachwuchsmangel, reifte im Stift „die Idee, das Haus wieder der Jugend zugänglich zu machen“, erzählte Abt Columban. Bereits vor der Einrichtung eines diözesanen Jugendhauses waren bereits Jugendgruppen und Jugendveranstaltungen zu Gast, die offizielle Eröffnung fand schließlich 2005 statt. „Das Haus hat einen sehr großen Radius des Wirkens“, freut sich Abt Columban, der auch eine „gegenseitige Bereicherung“ von Stift und Jugendhaus bemerkt: „Es ist eine super Chance, mit den Jugendlichen in Kontakt zu kommen.“

„Die Begegnung mit den Jugendlichen ist mir sehr wichtig“, sagt P. Benjamin Schweighofer zu seiner Tätigkeit als Jugendseelsorger. Er will die Jugendlichen „ernst nehmen, sie so annehmen, wie sie sind“. „Ich begleite die Jugendlichen, solange sie bei uns sind, und versuche, ihnen auch etwas mitzugeben.“

„Wir geben den Jugendlichen Raum für sinnvolle Freizeitbeschäftigung“, betonte Martina Reisinger, die das Haus seit acht Jahren leitet. Über 6.500 Nächtigung jedes Jahr – mit den Spitzen in den Sommermonaten – zeigen die Lebendigkeit des Jugendhauses an. Unterschiedlichste Jugendgruppen sind zu Gast, von Firmlingen über Jungschar bis zu Pfadfindern, aber auch Musikgruppen.

Das Haus bietet auch eigene Veranstaltungen an, wie etwa das Lerncamp, die Mittelaltertage „1083“, die "Nacht der 1.000 Lichter" oder auch Jungendtheaterprojekte, wie im Vorjahr die höchst erfolgreichen Aufführungen des „Jedermann“. Diesen Sommer beginnen bereits die Vorbereitungen für die Aufführung von „Nathan der Weise“ im Jahr 2016. Auch die jährlichen Advent- und Ostermärkte gehören zum fixen Programm des Hauses.

www.jugendimstift.at

Foto (Riccabona): P. Benjamin Schweighofer, Lisa von Dellemann (Volontärin vom Europäischen Freiwilligendienst), Moderatorin Bettina Grießler (Pastorale Dienste – Bereich Kinder und Jugend), Abt Columban Luser, Hausleiterin Martina Reisinger, Regina Wagensonner (ehrenamtliche Mitarbeiterin)