Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
 
 

Kinder und Jugend

 

Eine wahre Mini-Großveranstaltung: Über 2.100 Ministrantinnen und Ministranten aus über 130 Pfarren strömten am Pfingstdienstag ins Stift Zwettl, zum 18. MINITAG der Katholischen Jungschar der Diözese St. Pölten. Als Höhepunkt des Tages feierte Diözesanbischof Alois Schwarz mit den Kindern und Jugendlichen einen Gottesdienst zum Thema „Das Leben ist bunt wie ein Regenbogen“. Dabei würdigte der Bischof den Einsatz der Ministranten für die Kirche und die Pfarren: „Ihr seid ein Segen für dieses Land“, so der Bischof in seiner Predigt und weiter: „Seid einander ein Segen, steht zusammen und sagt Gutes zueinander.“

 

Über 50 Jugendliche wirkten beim Musikprojekt "#lebensgschicht" des Jugendhauses Schacherhof mit. Der Erlös von 1.043,19 Euro wurde vom Schacherhof-Team nun an Familie Fehringer vom Biohof Linden übergeben. "Wir freuen uns über die drei angekauften Ziegen Viola, Melody und Chora, die nun bei der Arbeit mit Menschen mit Behinderung unterstützen dürfen."

 

Insgesamt 1400 FirmkandidatInnen aus vielen Wald- und Mostviertler Pfarren nahmen mit 260 BegleiterInnen am Firmlingsevent „Nacht des Feuers“ teil. Die Veranstaltung erfreut sich immer größerer Beliebtheit und wurde heuer sogar an fünf Standorten angeboten: am 8. März im Stift Göttweig, am 12. April im Stift Seitenstetten, am 26. April in der Pfarrkirche Langegg bei Schrems, am 3. Mai im Stift Altenburg und am 10. Mai erstmals im Dom St. Pölten.

 

Die Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten lädt am Pfingstdienstag, dem 11. Juni 2019, zum 18. Mal zum MINITAG, dem Großevent für alle Ministrantinnen und Ministranten der Diözese. Erwartet werden, diesmal im Stift Zwettl, wieder bis zu 2.500 TeilnehmerInnen. Für interessierte MinistrantInnen-Gruppen gibt es noch ein paar Restplätze: Anrufen unter 02742/324-3354. Alle Infos: stp.jungschar.at

 

120 FirmkandidatInnen – vorwiegend aus den Dekanaten des nördlichen Waldviertels – nahmen mit insgesamt 25 Begleitpersonen am 3. Mai am Firmlingsevent „Nacht des Feuers“ im Stift Altenburg teil. Organisiert wurde die Veranstaltung in Altenburg vom Jugendhaus K-Haus Eggenburg in Kooperation mit dem Stift Altenburg und der Katholischen Jugend der Diözese St. Pölten.

 

Rund 220 Firmlinge aus dem nördlichen Waldviertel nahmen am 26. April 2019 an der „Nacht des Feuers“ in Langegg bei Schrems teil.

 

Über 500 FirmkandidatInnen aus dem Mostviertel nahmen am 12. April 2019 an der „Nacht des Feuers“ im Stift Seitenstetten teil. Es wurden Feuer entzündet und stimmungsvolle Lichtfeiern mit den Jugendlichen und ihren vielen Begleitern inszeniert. Außerdem gilt die Flamme als Symbol des Heiligen Geistes, um dessen Kraft bei der Firmung besonders gebetet wird.

 

Für das H2 JugendCenter in St. Pölten wird bis 22. April ein/e Pädagogische/r Mitarbeiter/in gesucht. Teilzeitanstellung (30 Wochenstunden). Dienstbeginn: Mai 2019
>> zur Stellenausschreibung

 

Cybermobbing, Stress, Gewalt, Angst, ... – Themen, die junge Menschen betreffen und belasten. Seit Herbst 2018 arbeiten 30 Jugendliche und junge Erwachsene unter der Leitung von Regisseur Thomas Koller daran, diese und andere „Leidenswege“ in kurzen Szenen und in unterschiedlichen Stilen umzusetzen. Aufgeführt wird das Stück am 7. April, um 16:30 Uhr, im Stift Göttweig.

 

330 FirmkandidatInnen aus vielen Wald- und Mostviertler Pfarren nahmen mit insgesamt 60 Begleitpersonen am 8. März 2019 am Firmlingsevent „Nacht des Feuers“ im Stift Göttweig teil. Organisiert wurde die Veranstaltung in Göttweig von der Katholischen Jugend der Diözese St. Pölten in Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus Stift Göttweig.

Seiten

Subscribe to RSS - Kinder und Jugend