Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
 
 

Jungschar

 

Über 7.000 Menschen aus dem In- und Ausland nahmen an der Gedenk- und Befreiungsfeier im ehemaligen KZ Mauthausen teil. VertreterInnen der Katholischen Jungschar der Diözese St. Pölten waren beim Jugendgedenkmarsch gemeinsam mit anderen kirchlichen und nichtkirchlichen Jugendorganisationen sowie bei der Befreiungsfeier dabei. >> Nähere Infos

 

Mit einem großen Jubiläumsball in der Pfarre Amstetten-St. Stephan feierte am 30. April die Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten ihren 70. Geburtstag. Viele ehemalige und aktive Jungschar-Mitglieder erinnerten sich an großartige Zeiten in der Jungschar: etwa an die Spiele in den Jungscharstunden, an die gestalteten Gottesdienste oder an die Gemeinschaft. Legendär sind auch die Jungscharlager, an denen jährlich Tausende Kinder und Jugendliche teilnehmen.

 

Die Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten lädt am Pfingstdienstag, 6. Juni, zum 16. Mal zum Minitag – heuer im Stift Lilienfeld. Erwartet werden heuer zu dem Großevent wieder 2.500 TeilnehmerInnen zu diesem einzigartigen Ereignis. Die Anmeldung wurde auf 26. Mai verlängert.

 

Am 30. April feiert die Katholische Jungschar ihr 70-jähriges Jubiläum und lädt zum Jungschar-Ball nach Amstetten ein. Die BesucherInnen erwartet eine feierliche Eröffnung mit Eintanzen, ein gemeinsames Gala-Dinner, verschiedene Bars, eine Mitternachtseinlage, Livemusik, eine Disco, die Wanderausstellung zur Geschichte der Kath. Jungschar und vieles mehr. Eingeladen sind dabei nicht nur alle GruppenleiterInnen von heute, sondern auch alle ehemaligen, genauso wie FreundInnen der Jungschar, WegbegleiterInnen und alle, die mitfeiern wollen.

 

Zwischen 27. Dezember und 6. Jänner waren königliche Kinder und Jugendliche verkleidet als Sternsinger unterwegs – insgesamt waren es in der Diözese St. Pölten 12.500. Die ersten Rückmeldungen aus den Pfarren zeigen, dass auch dieses Jahr wieder Tür und Tor, viele Herzen und auch die Geldbörse geöffnet wurde. Oft wurden sie richtig königlich empfangen: mit warmen Getränken und Keksen.

 

Was wir darüber erfahren, davon lernen und dafür tun können.

Jedes Jahr lädt die Dreikönigsaktion, Hilfswerk der Kath. Jungschar, Gäste aus den Ländern des Südens nach Österreich ein, um den Spendern und Spenderinnen, den fleißigen, sternsingenden Königen und Königinnen und deren Begleitpersonen über die Mittelverwendung der Sternsingerspenden zu berichten.

 

Die Gewänder sind geflickt, die Sterne geputzt und die Stimmen geölt! Der schönste Brauch des Winters geht in die nächste Runde. Es gibt keine Spendenaktion in Österreich, bei der Kinder eine so tragende Rolle spielen wie bei der Sternsingeraktion.

 

Die Katholische Jungschar, Österreichs größte Kinderorganisation, rückte zum „Tag der Kinderrechte“ (20. November) den Artikel 2 der Kinderrechtskonvention in den Fokus: "Alle Kinder haben die gleichen Rechte - unabhängig von Sprache, Aussehen, Herkunft, Religion, Behinderung." Anlässlich des Tages wurden in St. Pölten Postkarten verteilt, um diesen Artikel bekannter zu machen. Laut Jungschar muss unabhängig von der aktuellen Flüchtlingspolitik gelten: "Alle Kinder müssen laut Kinderrechtskonvention geschützt werden."

 

Großes Interesse gab es an der diözesanen Nikolaus-Schulung der Katholischen Jungschar und der Katholischen Männerbewegung am 18. November 2016 im Pfarrzentrum St. Veit/Gölsen. Diakon Josef Muhr und Lisa Funiak bereiteten die künftigen DarstellerInnen auf ihre Aufgaben vor. Viele SchulungsteilnehmerInnen gehen teils schon jahrzehntelang zu Familien, andere stehen vor ihrem ersten Einsatz.

 

Die Katholische Jungschar sucht für die Zeit von 1.1.2017 bis 31.8.2017 (befristete Urlaubsvertretung) eine/n ReferentIn für MinistrantInnen-Pastoral und Jungschar-Projekte. Teilzeit, 20 Wochenstunden.

>> zur Stellenausschreibung

Seiten

Subscribe to RSS - Jungschar