Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
 
 

Diözese

 

Die Katholische Jugend der Diözese St. Pölten war im letzten Arbeitsjahr mit dem Projekt "KJ on Tour" in 25 Pfarren unterwegs, um sich mit engagierten Jugendlichen vor Ort auszutauschen. 2800 Kilometer wurden bislang insgesamt zurückgelegt, um die Kommunikation zwischen Pfarrgruppen und diözesaner Servicestelle zu verbessern und das gegenseitige Vertrauen zu stärken.

 

Für Oktober 2018 hat Papst Franzikus Vertreter der Bischofskonferenzen aus der ganzen Welt zu einem Treffen zusammengerufen. Das Thema wird die Jugend sein!

 

Bei einer ersten großen Schulung zum Thema „Prävention, Kinder- & Jugendschutz“ in der Diözese St. Pölten erhielten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereichs Kinder & Jugend kürzlich im Stift Herzogenburg wichtige Basisinformationen. Gleichzeitig wurden fiktive Fallbeispiele bearbeitet, um den Praxisbezug herzustellen.

 

Im Herbst 2018 stehen erstmals Jugendliche im Zentrum der Weltbischofssynode. In Vorbereitung darauf wird Anfang Mai an die Bischofskonferenzen und an kirchliche Jugendeinrichtungen und -organisationen ein Fragebogen verschickt. In der Diözese St. Pölten sollen nun in der Jugendarbeit neue Wege beschritten werden. Kirche bunt interviewte dazu Ulrich Schilling, Leiter des Bereichs „Kinder & Jugend“.
>> zum Interview

 

Die Diözese St. Pölten errichtet im Generalvikariat ab 1. Jänner 2017 eine Stabsstelle für Gewaltprävention, Kinder- & Jugendschutz im Ausmaß von 30 Wochenstunden.
Bewerbungsfrist: 20. Jänner 2017

 

Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereichs Kinder & Jugend in den Pastoralen Diensten der Diözese trauern um Direktor Sepp Winklmayr. Ein persönlicher Nachruf von Bereichsleiter Dipl.-Päd. Ulrich Schilling.

 

70 junge Wald- und MostviertlerInnen verbrachten Ende Juli 2016 eine Woche lang in Krakau beim Weltjugendtag – gemeinsam mit 1,6 Millionen Jugendlichen aus der ganzen Welt! Mit Hut, Trinkflasche und Rucksack ausgerüstet wurde gesungen, gebetet, getanzt und gefeiert. Auch Weihbischof Anton Leichtfried ließ sich dieses Großevent nicht entgehen und reiste gemeinsam mit den Jugendlichen aus der Diözese St. Pölten nach Polen.

 

Der Weltjugendtag (WJT) ist das Mega-Event in Krakau (Polen) im Juli 2016. Der Papst lädt dazu junge Menschen aus über 160 Ländern ein – Hunderttausende werden erwartet. Sie alle kommen um gemeinsam zu feiern, ihren Glauben neu zu erfahren, das Land Polen und junge Christen aus der ganzen Welt kennenzulernen und die Kirche als große, weltweite Gemeinschaft zu erleben.

 

2015 – ein besonderes Jahr für den MinistrantInnentag … Warum? Weil die Katholische Jungschar dieses einzigartige Fest mit euch heuer bereits zum 15. Mal feiern darf - erstmals im Stift Zwettl!

 

Über 70 Jugendliche aus der Diözese trafen sich am Sonntag, dem 6. April gemeinsam mit Bischof Klaus Küng und P. Leo Maasburg, dem Nationaldirektor von Missio Österreich, im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten zum Diözesanen Weltjugendtag. Unter dem von Papst Franziskus ausgerufenen Thema „Selig, die arm sind vor Gott, denn ihnen gehört das Himmelreich“ (Mt 5,3) standen Begegnung, Austausch, gemeinsames Beten und Feiern der Heiligen Messe im Vordergrund der Veranstaltung.

Seiten

Subscribe to RSS - Diözese