Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
 
 
 

Zur jährlichen Klausur trafen einander die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereichs Kinder & Jugend der Diözese St. Pölten am 17. und 18. Juni im Jugendhaus Schacherhof in Seitenstetten. „Der Fokus lag diesmal auf der Frage, wie wir unser hervorragendes Angebot für junge Menschen noch attraktiver vermitteln können“, so Bereichsleiter Ulrich Schilling.<--break->

 

Abschlussveranstaltung der Lehrlingskampagne „Wir können was! Mehr Wertschätzung für unsere Arbeit!“ der Katholischen Jugend Österreich war ein voller Erfolg!
Sechs Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, hatten am Samstag, 11. Juni, die einmalige Gelegenheit, sich mit JungpolitikerInnen zu treffen und auf Augenhöhe auszutauschen. Die Jugendlichen hatten zuvor an der Bewusstseinskampagne „Wir können was!“ der Katholischen Jugend mitgemacht und wurden aus allen TeilnehmerInnen ausgelost und zum Abschlusstag nach Wien eingeladen.

 

Nacht der 1000 Lichter, Dekanatsjugendmesse, Taizé-Woche, Schulung für Jugendverantwortliche, Filmabend, Jugendstunde, … Das könnte ein Auszug aus der Jahresplanung eines Jugendleiters/einer Jugendleiterin sein.
Die Diözese St. Pölten bietet jungen Menschen ab 18 die Möglichkeit, sich berufsbegleitend zum/zur kirchlichen JugendleiterIn ausbilden zu lassen und anschließend eigenständig in einer Region als Teil des Teams im Bereich Kinder & Jugend zu arbeiten.

 

In den Sommermonaten wird vom Jugendhaus Schacherhof ein buntes Programm für Jugendliche und junge Erwachsene angeboten. Unter anderem zwei Sommerlager, zu denen herzlich eingeladen wird.

 

Die Katholische Jungschar bietet auch heuer wieder die zwei Grundschulungen "Move up" und "BasiX" für die Arbeit mit MinistrantInnen- und Jungschargruppen an.

 

Aus Anlass des Jahrs der Barmherzigkeit nahm sich ein insgesamt zehnköpfiges Team aus dem Bereich Kinder & Jugend bei ihrer Aktion „Offenes Ohr“ am 31. Mai 2016 erstmals gezielt Zeit, um eines der neuen Werke der Barmherzigkeit (nach Bischof Joachim Wanke) „Ich höre dir zu!“ ganz konkret erfahrbar werden zu lassen. Ein Teil nahm Platz in St. Pölten, ein zweiter in Tulln. Ziel der Aktion war: anderen Menschen zuhören!

 

Die Katholische Jugend bietet auf der Burg Altpernstein im September profundes "Handwerkszeug" für die Jugendarbeit. In der Werkzeugkiste erwarten Interessierte Inhalte wie: Leiten und Begleiten von Gruppen, Kommunikation und Konflikte Spiritualität, Erlebnispädagogik und erlebte Gruppendynamik, Austausch mit Engagierten aus anderen Diözesen und viele Methoden.

 

JUGENDSOZIALAKTION: 19.–22. Oktober 2016/ Zum achten Mal findet österreichweit „72 Stunden ohne Kompromiss“ statt unter dem Motto: „Vielfalt leben – SCHALT DICH EIN!“ - Nun hat die Anmeldung gestartet!

 

Das diözesane Jugendhaus Stift Göttweig probt seit Dezember für eine weitere große Jugendtheaterproduktion: gespielt wird die weltberühmte Ringparabel „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing. Nach dem großen Erfolg der ersten Theaterproduktion „Jedermann“ auf den Kirchenstiegen des UNESCO-Weltkulturerbes Stift Göttweig im Jahr 2014 folgt nun am 12., 13., 14. und 15. August 2016 (Beginn jeweils um 19:30 Uhr) „Nathan der Weise“.