Bereich Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste
 
 
 

SängerInnen, InstrumentalistInnen und TänzerInnen haben bei "more.music" von 28. bis 29. Jänner im Jugendhaus Schacherhof die Möglichkeit sich auszuprobieren, weiterzuentwickeln, Neues zu entdecken und Spaß an der gemeinsamen Musik zu haben.

 

Die Katholische Jungschar, Österreichs größte Kinderorganisation, rückte zum „Tag der Kinderrechte“ (20. November) den Artikel 2 der Kinderrechtskonvention in den Fokus: "Alle Kinder haben die gleichen Rechte - unabhängig von Sprache, Aussehen, Herkunft, Religion, Behinderung." Anlässlich des Tages wurden in St. Pölten Postkarten verteilt, um diesen Artikel bekannter zu machen. Laut Jungschar muss unabhängig von der aktuellen Flüchtlingspolitik gelten: "Alle Kinder müssen laut Kinderrechtskonvention geschützt werden."

 

Die Jugendpastoral Amstetten und Erlauftal laden von 27. Dezember 2016 bis 2. Jänner 2017 zum Silvestertreffen nach Riga ein – eine Reise für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 35 Jahren.
Gemeinsam mit Zehntausenden Jugendlichen aus aller Welt werden die letzten paar Tage im alten Jahr verbracht und mit dem Fest der Nationen gemeinsam ins neue gerutscht!

 

Das Jugendhaus Schacherhof, das H2 JugendCenter und das Jugendhaus K-Haus bieten auch heuer wieder besinnliche Advent-Angebote an:

 

Wirtschaft, Technik, Medizin, Sprachen, Fachhochschule, Pädagogische Hochschule, Uni oder doch lieber ein freiwilliges Soziales Jahr – vielleicht im Ausland? Am Freitag, dem 16. Dezember 2016 findet zwischen 11 und 17 Uhr im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten eine kostenlose Beratung rund um die Zeit NACH der Matura statt.

 

Schon viele Jahre vergibt das Kuratorium der Papst-Leo-Stiftung alle zwei Jahre einen Preis an Menschen, die besonders im Dienste der Kath. Soziallehre wirken. Die Kath. Jugend der Diözese St. Pölten konzipierte heuer erstmals einen eigenen Jugendpreis, um besonders Jugendliche vor den Vorhang zu holen. Viele junge Menschen engagieren sich auf vielfältigste Weise weit über die Pfarrgrenzen hinaus und verändern somit Stück für Stück unsere Gesellschaft. Die Ausschreibung startet am 14. Oktober, ausgezeichnet wird eine Gruppe sowie eine Einzelperson.